Ausbildungsverbund der gewerblichen Wirtschaft:
zuverlässige Unterstützung bei Ausbildung

Der Ausbildungsverbund der gewerblichen Wirtschaft – kurz AgW e.V. – versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 1991 als Schnittstelle zwischen den beteiligten Akteuren der Berufsausbildung in gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufen.

 

Unsere Aufgabe ist die Koordination zwischen Unternehmen, Berufsschulen, zuständigen Stellen, Bildungsträgern sowie den Eltern und selbstverständlich den Auszubildenden. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Bildungsträgern ermöglicht uns eine passgenaue Organisation von Ergänzungslehrgängen und Zusatzqualifikationen. 

 

Kontaktieren Sie uns, denn die Unterstützung in allen Belangen der Berufsausbildung liegt uns am Herzen.

 

Unsere Leistungen

 

 

+ + + Aktuelle Information + + +

 

Angebot an Unternehmen mit Kurzarbeit

 

Die Ausbildungsrichtlinie wurde um sogenannte KRISEN-ÜELG erweitert.

Da während der Zeit der Kurzarbeit die Ausbildungsbetriebe ihren Verpflichtungen gemäß des Berufsbildungsgesetzes unter Umständen nicht nachkommen können, besteht die Möglichkeit zur Förderung und Durchführung von sogenannten KRISEN-ÜELG.

 

Die KRISEN-ÜELG bewirken einerseits eine Erhöhung der Qualität der berufspraktischen Ausbildung, andererseits vermitteln sie den Auszubildenden die Wertschätzung durch ihren Ausbildungsbetrieb.

 

Die Förderung beträgt je Auszubildendem maximal 6 Wochen und erfolgt durch das Land Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

 

Ausbildungs-Navi für 2022

 

Das Ausbildungs-Navi 2022 wird an den Schulen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen, im Ilmkreis und der Stadt Suhl verteilt. Es beteiligen sich wieder zahlreiche Mitgliedsunternehmen.

 

Hier gehts zum Ausbildungs-Navi

Unser Angebot

  • Inhaltliche Sicherung der Ausbildung (Organisation von Ergänzungslehrgängen und deren Finanzierung über Fördermittel)
  • Organisation von Zusatzqualifikationen
  • Beratung und Unterstützung beim Vertragsmanagement
  • Beratung in Bezug auf Neuerungen und Innovationen in Ausbildungsberufen
  • Prüfungsvorbereitungen Ihrer Auszubildenden
  • Gewinnung von geeigneten Bewerbern für die Ausbildung
  • Administrative und rechtliche Fragen zur Ausbildung

 

ErgänzungslehrgängeGefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Ergänzungslehrgänge dienen der Vermittlung von Ausbildungsinhalten, die im eigenen Unternehmen nicht vermittelt werden können. Sie garantieren die Umsetzung der Inhalte der entsprechenden Ausbildungsverordnungen.

 

Die entsprechenden Ergänzungslehrgänge können für Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigen in Thüringen gefördert werden. Es werden Lehrgänge aus dem Modulkatalog der Thüringer Industrie- und Handelskammern gefördert.

 

  • im 1. Ausbildungsjahr bis zu 55 Tage
  • im 2. Ausbildungsjahr bis zu 40 Tage
  • im 3. Ausbildungsjahr bis zu 20 Tage
  • im 4. Ausbildungsjahr bis zu 5 Tage

 

Selbstverständlich vermitteln wir die Lehrgänge auch, wenn Ihr Unternehmen nicht über die Ausbildungsrichtlinie gefördert werden kann. Sprechen Sie uns gerne an!

 

Jetzt auch mit unsWeiterbildungsverbund Thüringer Mittelstand

Das Bundesprogramm „Aufbau von Weiterbildungsverbünden“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert seit dem 01.12.2020 das Projekt „Weiterbildungsverbund Thüringen“ unter der Leitung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft e.V. 

 

Mit diesem Projekt werden insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen branchenübergreifend bei der Planung, Organisation und Durchführung beruflicher Weiterbildung für ihre Beschäftigten unterstützt.

 

Der Strukturwandel sowie die zunehmende Digitalisierung in Unternehmen machen dies zum Erhalt von Arbeitsplätzen notwendig. Hierfür vereinigen sich verschiedene Akteure des Arbeitsmarktes und der Weiterbildungsbranche zu Kooperations- sowie Dienstleistungspartnern und schaffen somit eine Plattform für nachhaltige und ressourcenschonende Weiterbildung im Verbund.

 

WIR sind Projektpartner im Weiterbildungsverbund Thüringen

 

Unsere weiteren Partner sind:

 

  • der BVMW-Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmensverband Deutschlands e.V.
  • die FAV Service gGmbH
  • die ERFURT Bildungszentrum gGmbH
  • die SBH Südost GmbH
  • die SPA Simson Private Akademie gGmbH
  • das BCS Bildungs-Center Südthüringen e.V.
  • die Bildungszentrum Saalfeld GmbH


Die Projektlaufzeit beträgt 36 Monate.

 

Unser Ziel ist es, die Teilnahme von kleinen- und mittelständigen Unternehmen an passgenauen Qualifizierungen für ihre Mitarbeiter zu steigern und damit dem Fachkräftebedarf von „Morgen" entgegen zu wirken.

 

Hierfür vernetzen wir die einzelnen Kooperationspartner, stellen den Firmen spezifische Informationen zur Verfügung, erfassen Weiterbildungsbedarfe, entwickeln mit den Unternehmen den Arbeitsplatzbedingungen angepasste Qualifizierungskonzepte, beraten trägerneutral und unterstützen Sie sowohl bei der inhaltlichen Ausgestaltung von Weiterbildungsmaßnahmen als auch bei der Frage rund um Fördermöglichkeiten.

 

Weiteren Informationen zum Weiterbildungsverbund Thüringen finden Sie unter:
www.wbvt-mittelstand.de

 

 

 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) kofinanziert.

Ihre Ansprechpartner

Bereich Ilmenau

Andrea Findeisen

Pfütschbergstr. 6
98527 Suhl

0170 2749043 03681 800143 andrea.findeisenwerk@agw-ev.de

Bereich Suhl

Peter Lath

Pfütschbergstr. 6
98527 Suhl

03681 709310 03681 800143 peter.lathwerk@agw-ev.de

Kontaktieren Sie uns

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Ihre Zustimmung notwendig, dass Ihre Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden dürfen.

* Eingabe erforderlich

  • Bitte füllen Sie die markierten Felder aus.